Was ist Hypnose und wie wirkt sie?

Der Begriff Hypnose stammt von griechischen „Hypnos“ ab, was Schlaf bedeutet. Diese Übersetzung ist eigentlich irreführend, da die Hypnose nicht mit einer Bewußtlosigkeit ähnlich wie beim Schlaf einhergeht. Die Technik der Hypnose ist ca. 4.000 Jahre alt und hat ihre Wurzeln in China und Ägypten, bei den Yogis, den Schamanen oder den Ninjas. Der deutsche Urvater der Hypnose ist der Arzt Franz Anton Mesmer (23.05.1734 - 05.03.1815).

Der Zustand der Hypnose ist schwer zu beschreiben. Es ist ein Zustand der wunderbaren Entspannung. Der Puls, Blutdruck bis zum Blutbild verändern sich, der Körper schüttet weniger Streßhormone aus. Die Selbstwahrnehmung verändert sich, man ist gelöst und angstfrei, die Phantasie und das Vorstellungsvermögen werden angeregt. Jeder Mensch befindet sich immer wieder in einem hypnotischen Zustand ohne es zu bemerken, der Zustand der Hypnose fühlt sich daher völlig natürlich an.

Da sich der Körper in der Hypnose in einem sehr gelösten Zustand befindet, ist nun eine Kombination mit energetischen Techniken äußerst wirksam.

Hypnosearbeit ist für Erwachsene, Jugendliche und Kinder ab dem 4. Lebensjahr geeignet.

Blüten-Docht

Bettina

Bettina Maurer

Dattelweg 20

70619 Stuttgart

Tel: 0711/470 66 78

Mail an Bettina Maurer

Hier können sich registrierte Benutzer an der Web-Site anmelden.

(C) Peter Maurer